Julia Komp: Pop-up-Restaurant – Einmal um die Welt

Julia Komp: Pop-up-Restaurant – Einmal um die Welt

Julia Komp ist mit Ihrem Pop-up-Restaurant zurück in Köln. Das Event fand an insgesamt 8 Tagen im November und Dezember 2019 statt.

Das Pop-up Restaurant war in jeder Beziehung ein voller Erfolg. Alle Termine waren in kürzester Zeit ausverkauft, so dass weitere Termine  geschaffen werden mussten.

Deutschlands jüngste „Sterneköchin“, Julia Komp erkochte 2016 im Schloss Loersfeld Ihren ersten Stern und dass mit gerade mal 27 Jahren.

Vier Jahre lang verzauberte Sie die Gäste im Schloss mit betörenden Gaumenfreuden. Feinschmecker und Genießer erlebten eine Vielzahl an kulinarischen Höhepunkten.

Julia strebte aber nach mehr. Sie nahm sich eine Auszeit und bereiste, fast ein Jahr lang, die ganze Welt u.a. Japan, Asien, Indien, Oman, Brasilien, Marokko (dort habe ich sie auch getroffen), Äthiopien und weitere Länder. In Marroko kochte Sie z.B. mit zwei Müttern in einem Familenbetrieb, in Äthiopien für die Deutsche, Österreichische und die Schweizer Botschaft.

Sie lies sich kulinarisch inspirieren und Ihr werdet überrascht sein, was für Kreationen Sie uns mitgebracht hat. Als Location hat sie sich den coolen „Lindgens Lokschuppen“ im urbanen Industrielook in Köln-Mülheim ausgesucht, der komplett zu einer stylischen Eventlocation umgebaut wurde.

Empfang

Die Gäste wurden sehr herzlich mit einem Gläschen Champagner aus dem Hause „Henri Chauvet“ und einigen kleinen Köstlichkeiten empfangen. Danach begleitete man uns zum Tisch. Schön gestaltete Tischkarten, sowie ein kleines Gastgeschenk (ein Fläschchen Arganöl), verliehen dem ganzen eine persönliche Note. Das Ambiente war weihnachtlich und elegant.

Lindgens Lokschuppen

Julias Küche

Bevor das Dinner los geht, schauen wir mal kurz in die Küche zu Julia – Ach, was bin ich neugierig, Ihr auch?

Video

 

Team

Julia’s zauberhaftes Team machte den Abend, mit perfektem Service, unvergesslich schön.

Pianistin Junko Shioda

Begleitet wurde das wundervolle Dinner von der aus Tokio stammenden Pianistin Junko Shioda und Ihrem Begleiter. Sie studierte Soloklavier bei Konrad Meister und Bernd Goetzke in Hannover. In zahlreichen Opern – und Theaterproduktionen arbeitete sie u.a. mit dem Gürzenich-Orchester an der Kölner Oper.

Video

 

Dinner

Wir starten mit einem 8- Gänge Menü und schicken unseren Gaumen auf die Reise, um den feinen Geschmack internationaler Küchen kennen zu lernen.

Zu den jeweiligen Gerichten wurden exzellente Weine wie z.B. der 2016 Zeltinger Sonnenuhr Riesling Spätlese von Markus Molitor, 2016 Barthenau Vigna S. Michele Weißburgunder J. Hofstätter oder der 2018 Kloof Street Chenin Blanc Mullineux & Leeuw Family Wines ausgesucht. Auch eine sehr große Auswahl an alkoholfreien Säften und ausgefallenen Getränken standen für die Gäste bereit.

Der Beginn macht Korea….

Korea

Sjö Matjes

Rose / Rettich / Kefir / Sakura – fein gemacht, echt lecker

China

Garnele

Ananas / Salat / Chili – ein toller Gang mit der Süße von Ananas und der leichten Schärfe des Chilis.

Indien

Open Blue Cobia

Tandoori / Linse / Rambutan – was für eine spannende Interpredation.

Marokko

Französische Maispoularde

Salzzitrone / Olive / Tomate – ein überaus wohlmeckender Gang, dass mich an die schöne Zeit in Marokko erinnerte.

Iran

Walisisches Lamm

Spitzkohl / Kürbis / Persische Limonen / Reis – gerne noch eine zweite Portion.

Japan

Hirschkalbrücken 

Yam Wurzel / Kirsche / Japanische Kirschblüte – was für ein phantastisches Gericht, nicht nur für den Gaumen.

Brasilien

Acai

Kokos / Banane / Erdnuss – ein Dessert das köstlich und zugleich leicht war.

Oman

Karak

Mandel / Tee / Safran – ein verblüffendes Aromaspiel mit einem Hauch „Gold“.

Zum Schluss kommen noch sehr feine Petit Fours

Petit Fours

Impressionen

Bilder / Text © copyright by lifestylezauber

Julia Komp’s Pop-up- Restaurant war ein großartiges kulinarisches Erlebnis. Alle Gäste waren hellauf begeistert. Herzlichen Dank an Julia & Team für dieses herausrragende Menü und den perfekten Service.

Ich freue mich schon auf nächstes Jahr, wenn Sie Ihr Restaurant eröffnet.