Seychellen

Auf meiner To Do Liste standen schon immer die Seychellen.

Als ich dann die Homepage von Maggie & Joe entdeckt habe, wusste ich – da will ich unbedingt hin.

 

An der Südostküste der Insel Mahe, liegen die Chalets von Maggie & Joe. (Tipp: Chalets Bougainville)
Maggie stammt ursprünglich aus der Schweiz, hat einen Einheimischen geheiratet und lebt hier an einem wunderschönen Fleckchen in Hügellage mit Meerblick, einige Minuten vom Strand entfernt.

Das Apartment kann ich Euch sehr empfehlen, die Kosten sind erschwinglich und man hat von der Veranda einen traumhaften Blick auf das Meer.

 

 

 

 

 

Lange weiße, puderzuckerfeine Strände, Palmen und glasklares Wasser, soweit das Auge reicht. Ein Paradies auf Erden, umgeben von der puren Natur. Die Seychellen erfüllen jede Vorstellung vom Paradies.

 

Wie Ihr mich ja mittlerweile kennt, bin ich immer auf Tour, um mir die schönsten Plätze anzuschauen, um Euch auch hier wieder traumhafte Bilder zu präsentieren.

# Tour 1
Die erste Tour mit dem Jeep geht zur größten Insel der Seychellen nach Mahe, die ca. 28 km lang und 8 km breit ist.
Besser gesagt, es geht in die Hauptstadt Victoria.
Da wir kein Bargeld in der Tasche hatten, mussten wir erst mal auf die Bank um Geld zu wechseln.

 

 

#Tour 2
Wir schauen uns die Gegend an und relaxen an einem der vielen menschenleeren Stränden.

 

 

#Tour 3
Egal in welchem Land ich bin, ein Besuch auf einem der vielen Märkte darf nicht fehlen. Ich liebe das Bummeln durch die Stände, der Geruch nach Blumen und Gewürzen. Der frisch gefangene Fisch für das Abendessen muss natürlich auch mit, sowie ein oder zwei Souvenirs.

 

 

 

#Tour 4
Welcome to Port Launay Mangrove Wetland

 

#Tour 5
Kurzer Stopp in Praslin

Praslin ist die zweitgrößte Insel der inneren Seychellen. Sie ist ca. 12 km lang und 5 km breit. Sie ist die Heimat der Coco de Mer.
Die Seychellenpalme ist eine kräftige, riesige Fächerpalme, diese wird bis zu 24 m hoch und kann ca. 200 Jahre alt werden. Bis die Nuss ausgewachsen ist, kann schon bis zu 20 Jahre dauern.
Die Coco de Mer ist das Wahrzeichen der Insel Praslin und Curiese, denn nur dort wächst die Palme mit den größten Kokosnüssen der Welt. Selbst der Stempel im Pass ist in Form der Kokosnuss.

 

 

 

Mit der „Cat Cocos“ Ferry, geht es zu der schönsten Insel auf den Seychellen “ La Digue“. Sie ist die kleinste Insel der drei bewohnten Hauptinseln auf den Seychellen.

   

Welcome auf La Digue

Auf La Digue wird man standesgemäß mit einem Ochsenwagen abgeholt, der einen über die Insel fährt. Man kann aber auch laufen. Muss aber nicht sein.

 

Traditionell waren die Haupterwerbsquellen der Insel Schiffsbau, Fischfang, Vanilleanbau und Kopragewinnung. (Die Kopra ist das getrocknete Kernfleisch von Kokosnüssen, aus dem Kokosöl gewonnen wird).

 

 

  

Auf den Seychellen lebt die mutmaßlich älteste Aldabra Schildkröte der Welt „Esmeralda“. Diese soll über 240 Jahre alt und über 400 kg schwer sein. Ob sie das ist, kann ich nicht sagen, aber sie ist schon riesig und beeindruckend.

 

So Ihr Lieben, jetzt haben wir auf La Digue fast schon alles gesehen bis auf …

 

 

Der Strand ist wunderschön, traumhaft. Ich finde keine Worte.
Wenn man vor den Felsen steht, hat man das Gefühl in einer anderen Welt zu sein.

 

Ach, übrigens die Seychellen sind der ideale Ort zum Heiraten.
Was meint Ihr dazu?

 

Ich schicke Euch Amor vorbei und wünsche Euch alles Gute.

Habe noch was vergessen…

Natürlich wollt Ihr auch noch wissen, welches aus meiner Sicht der schönste Strand der Insel ist. Er ist auf der Hauptinsel und heißt „Anse Indendance“. Das einzige Hotel am Strand ist ebenfalls ein absoluter Hammer das „Banyan Tree“, ein Traum im Kolonialstiel. (Tipp: Banyan Tree)

  

    

„liken“ nicht vergessen!