Paris: Bistro Le Petit Rètro seit 1904 – einen Stopp wert

Paris: Bistro Le Petit Rètro seit 1904 – einen Stopp wert

Im schicken Viertel “Avenue Victor Hugo” im 16. Arrondissement in Paris befindet sich, in einem denkmalgeschützten Haus, eines der letzten “echten Pariser Bistros”, das “Le Petit Rètro”. Die Avenue Victor Hugo, wurde nach dem gleichnamigen französischen Schriftsteller benannt. Sie ist die längste Shopping-Straße, mit vielen Boutiquen und tollen Restaurants. Sie verläuft vom Place Charles-de-Gaulle, am Triumphbogen, bis hin zum Place Tattegrain.

Wenn man das Bistro betritt, macht man eine Zeitreise ins 20. Jahrhundert. Das nostalgisch entzückende Bistro “Le Petit Rètro” besticht im typischen Retro-Stil, mit Holzmöbeln, bunten Mosaikfliesen, alten Werbeschildern und vielen liebevollen Details aus früheren Zeiten. Das Publikum ist bunt gemischt. Prominente Gäste, wie z.B. die französische Präsidenten Gattin, Brigitte Macron, wurden hier schon angetroffen.

Im “Le Petit Rètro” genießt man typische, traditionelle französische Bistroküche. Auf der übersichtlichen Speisekarte, fallen einem als Erstes die günstigen Preise auf. Die Starter beginnen bei ca. 13 Euro und das teuerste Hauptgericht liegt etwa bei 34 Euro.

So bekommt man hier z.B. eine köstliche Foie Gras mit Feigenchutney, einen Tartar von der Krabbe mit Avocado und Zwiebeln, Ente mit Süßkartoffelstampf und verschiedene Desserts, wie z.B. Milchreis mit Mango und Nüssen. Der Service konnte uns leider nicht überzeugen, hier besteht Optimierungsbedarf. Der Funke ist bei uns nicht übergesprungen, es war emotionslos und unpersönlich.

Fotos / Text © copyright by lifestylezauber

Fazit: Die Gerichte glänzen zwar nicht in der Optik, aber geschmacklich waren diese sehr gut. Das Bistro ist auf jeden Fall einen Stopp wert.

Anschrift:

Le Petit Rètro
5 Rue Mesnil
75116 Paris
Frankreich
www.petitretro.fr/la-maison