Köln: Fine-Dining Restaurant Sahila & Mezze Bar “Yu*lia”

Köln: Fine-Dining Restaurant Sahila & Mezze Bar “Yu*lia”

Julia Komp eröffnete Ende 2021 Ihr eigenes Restaurant und bereichert mit Ihrem neuen Konzept, die Kölner Gastronomieszene.

Endlich ist der Traum vom eigenen Restaurant, der Spitzenköchin, in Erfüllung gegangen. Zusammen mit Ihrem Lebensgefährten Yunus Özananar, eröffnete Julia Komp in der Kölner Innenstadt, zwei nebeneinander liegende Restaurants mit unterschiedlichen Konzepten. Ein Fine-Dining Restaurant, sowie eine edle Mezze-Bar. Beide Restaurants sind durch eine gemeinsame Küche verbunden.

Fotocredit: © copyright Melanie Bauer

Fine-Dining Restaurant Sahila

Das Fine-Dining Restaurant “Sahila” bietet Platz für ca. 22 Gäste. Hier werden Gerichte, aus fernöstlichen Ländern, die Julia auf ihrer 14-monatigen Weltreise entdeckte, neu interpretiert. Das Restaurant ist Dienstag bis Samstag ab 18:30 Uhr geöffnet. Zum Restaurant gehört auch ein kleiner Innenhof, “Ihr Riad”, wie Julia ihn nennt. Dieser ist komplett neu und sehr liebevoll in fernöstlicher Optik umgestaltet worden. Die Menüs im “Sahila” sind hochpreisig und liegen zwischen 130,- und 160,- Euro.

Foto / Text © copyright by lifestylezauber

Fotocredit: © copyright Melanie Bauer

Mezze-Bar “Yu*lia”

Der Name “Yu*lia” setzt sich aus dem Namen Ihres Lebensgefährten Yunus und Julia zusammen. In der Mezze-Bar mit ca. 26 Plätzen, erfreuen sich die Gäste an würzigen Aromen ferner Länder, mit mediterrane und orientalische Gerichte aus Tunesien oder Marokko, die in kleinen Vorspeisentellern serviert und untereinander geteilt werden.

Das Restaurant ist sehr gemütlich, super schön designt und in warmen und braunen Farben gehalten. Die gesamte Einrichtung stammt aus Marokko. Die Tische, sowie das Geschirr wurden in Marokko, nach Julias Wünschen, handgefertigt. Die vielen Deko Elemente entdeckte sie auf Märkten und Geschäften in Marokko. Die Bar ist ein Ort, an dem man sich mit Freunden trifft, um kleine Mezze (Vorspeisen) der orientalischen Küche zusammen genießt. Die passende Weinbegleitung darf natürlich nicht fehlen.

Die orientalische Küche ist mit ihrem breitem Spektrum an exotischen Gewürzen ein wahres Fest für die Sinne. Auf der Speisekarte gibt es Mezze “Starter” das sind kleine Gerichte wie z.B. Kalamata Oliven aus Griechenland, Hummus: Kirchererbsencreme aus dem Libanon, Gaba Ganoush: Auberginencreme aus Syrien, Harissa: Gegrillter Paprikasalat, Tunesien. Hierzu wird leckeres Lavas, Fladenbrot und Sesamkringel gereicht. Die Mezze “Starter” gibt es ab 2 Personen für ca. 29,- Euro pro Person.

Das Mezze “Menü” hingegen, lockt mit Gerichten wie Mercimek: Eine schmackhafte Linsensuppe aus der Türkei, die für mich schon am obersten Schärfegrad lag. Ein bunter Salat mit Granatäpfel aus dem Emiraten, oder geröstete Möhren mit Sesam aus Marokko und Falafel. Als Hauptgericht überzeugt das gefüllte Gemüse mit Gerstenrisotto in Tomatensauce und der gegrillte Rinderfiletspieß. Das Fleisch stammt vom Züchter Miguel Vergara aus Spanien und hat Spitzenqualität. Das Menü ab 2 Personen liegt bei ca. 69,- Euro pro Person. Geöffnet ist die Mezze-Bar Dienstag bis Samstag ab 17:00 Uhr .

Foto / Text © copyright by lifestylezauber

Dessert

Den Part der Pâtisserie hat Anne Kratz, die ein sehr feines Händchen für die “süße Welt” hat, übernommen. Mit einem himmlischen Dessert aus Grieskuchen, Feige und Mandel-Espuma endete Julias kulinarische Weltreise.

Foto / Text © copyright by lifestylezauber

Fazit: Beide Restaurants überzeugen mit einer fantastisch ausgefallenen und exotischen Küche, die mit feinen und kräftigen Aromen, überzeugt.

Anschrift:

Sahila The Restaurant & Yulia Mezze Bar
Kämmergasse 18
50676 Köln
Deutschland
www.sahila-restaurant.de